Montag, 12. Januar 2009

Clark Mountain

gestern konnte ich die 14 durchaus extraoriginellen Züge des Clar Mountain-projektes am Hülloch aneinanderknüpfen. Der Boulder besticht durch weite Züge und schwer aufzulösenden Bewegungsmustern. Hier wird abgedreht, was das Zeug hält! Die Kniescheiben werden es einem danken.
Erdacht und geputzt wurde die Linie vom Hausmeister Hannes Eschert. Auch der Name stammt von ihm.
Bei den anschließenden "Dreharbeiten" mit Hessi an der Technik, gabs noch ne feine Bruchlandung aus fast 2 Metern mit dem A... neben die Matten. Nun nimmt derselbe alle möglichen Farben an;-).

Keine Kommentare:

Kommentar posten